Reise-Infos für Urlaub an den italienischen Seen

Die italienischen Seen liegen inmitten der reizvollsten Landschaften des Landes und bieten Badeurlaubern und Wassersportlern ideale Bedingungen.

An einigen der Gewässer, wie zum Beispiel dem Gardasee, ist der Tourismus schon sehr weit entwickelt. Unter Umständen kann man in der Hauptsaison Mühe haben, noch eine passende Unterkunft zu finden. An anderen, wie zum Beispiel dem Bolsenasee, setzt man auf sanften Tourismus, um sich auch in vielen Jahrzehnten noch an einer intakten Natur erfreuen zu können.

Nutzen Sie unsere "Seen-Steckbriefe", um Ihr persönliches Traum-Reiseziel zu finden.

Bolsenasee (Lago di Bolsena)

Der Bolsenasee gehört zu den größten Seen Italiens und punktet mit sanftem Tourismus in wunderbarer Umgebung. Segeln und Surfen sind aufgrund der Windverhältnisse fast immer immer möglich. Tipp für Reisende, die den Gardasee lieben, aber Urlaub abseits des Trubels verbringen möchten. Infos zum Bolsenasee >

Comer See (Lago di Como)

Das milde Klima am Comer See begünstigt eine mannigfaltige, mediterrane Vegetation inmitten einer alpinen Umgebung. Touristen besuchen gern die zahlreichen Kurorte und Parks entlang des Comer Sees. Infos zum Comer See >

Gardasee (Lago di Garda)

Zwischen Alpen und Poebene ruht der romantische Gardasee. Das sub-mediterrane Klima fördert eine üppige Tier- und Pflanzenwelt. Olivenbäume, Palmen, Wein und Zitrusfrüchte dominieren das Landschaftsbild. Die vielen malerischen Orte entlang des Gardasees ziehen seit eh und je Touristen inihren Bann. Unter den italienischen Seen belegt der Gardasee zeifellos den ersten Rang der Belibetheitsskala und empfiehlt sich immer wieder für einen schönen Urlaub. Dabei ist die Nebensaison ein guter Tipp, wenn man die bekanntesten Touristenorte in Ruhe besuchen möchte. Infos zum Gardasee >

Iseosee (Lago d`Iseo)

Der Iseosee liegt nahe Brescia in der Lombardei. An vielen Stellen wirkt er wie aus den Felsen gehauen. Aber es gibt auch einige schöne Uferstreifen mit Badestellen, die touristisch gut erschlossen sind. Der Iseosee eignet sich aufgrund der Witterungsverhältnisse bestens für den Segelsport. Infos zum Iseosee >

Ortasee (Lago di Orta)

Im Piemont, in Norditalien, ist der Ortasee ein zunehmend beliebteres Reiseziel. Im Ortasee befindet sich die reizvolle Isola San Giulio, deren Hauptanziehungspunkt eine prächtige romanische Basilika ist. Infos zum Ortasee >

Trasimeno-See (Lago Trasimeno)

Der Trasimenische See in der Nähe von Perugia ist ein sehr beliebtes Erholungsziel in Umbrien, dem grünen Herzen Italiens. Rund um den See findet man viele Ferienhäuser und Campingplätze. Badeurlauber haben die Auswahl unter zahlreichen Badeanstalten. Infos zum Lago Trasimeno >